Erfahrungen mit Internet-/Telefonabzocke, Abofallen und Lockangebote, Tourismus Sonderangebote u.v.m.
Ist der Anbieter seriös - oder gar ein Abzocker?
Ist Produkt, Service, Garantie oder die Dienstleistung, empfehlenswert ?

Engel, H.P. | Zurich- u. Dt. Herold Versicherg. BD Nbg.

Adresse:  Tucholskistr. 1,  D- 90471  Nürnberg

Wer gerne Geld verlieren will, ist bei Herrn Engel in guten Händen.

Herr Engel hat mir eine renditegünstige Anlage empfohlen, eine Kombination mit einem Depot und einer Rentenversicherung,

und erklärte den Verlauf wie folgt:

In ein Depotkonto zahlt man € 30.000 ein, keine Depotkosten,

davon werden jährlich, 5 Jahre, die Beiträge für eine Rentenversicherung abgezogen,

ab dem 5. Jahr läuft der RV Vertrag beitragsfrei weiter.

Nach einer Mindestlaufzeit von 6 Jahren könne man auch kündigen,

und sich den Gesamtbetrag, einschl. der Rendite, steuerfrei auszahlen lassen.

Durch die 4,6 %ige Verzinsung des Depotguthabens und dem Wertzuwachs der RV  wäre eine weitaus höhere Rendite zu erwarten als bei jeglichen anderen Anlagen.

Er prognostizierte eine Rendite von einem hohen, vierstelligen, Betrag.

Nach Ablauf von 5 Jahren schrieb die Zurich, dass das Depot ein Minus von € 51,--

aufweist, und der Rückkaufswert der Versicherung wäre nur  € 28.932

Das Minus im Depot muss sofort bezahlt werden, sonst wird der Vertrag aufgelöst.

Mehrere Schreiben an die Zurich, und Herrn Engel, mir dieses Minus zu erklären,

wurden nicht beantwortet.

Schließlich besuchte ich Herrn Engel und ließ ihm den Depotverlauf nachvollziehen.

Handschriftlich machte er eine Berechnung des 5 Jahresverlaufs,

und ermittelte einen Überschuss von  € 889,--

 

Ich veranlasste Herrn Engel, bei der Zurich zu reklamieren, und er schrieb folgendes:

Sehr geehrte Damen und Herren,
Herr X….., Bevollmächtigter des VN, ist  unzufrieden mit dem Ihnen zugesandten Vertragsmaterial.
Herr X…… versteht ebenso wie wir nicht, daß vor fünf Jahren ein
Betrag in Höhe von 30.000,-- Euro eingezahlt wurde und nun im
Verlauf des Depots zum einen ein Debetsaldo in Höhe von ein paar Euros ist
und gleichzeitig die Versicherung einen geringeren Wert haben soll.
Wir bitten Sie Herrn X….. den Verlauf des Depots und den Verlauf der
Versicherung schriftlich mitzuteilen.
Für Ihr Verständnis und Ihre Bemühungen im voraus besten Dank.
Eine Abschrift bitten wir Sie über uns zu leiten.
Mit freundlichen Grüßen

 

Daraufhin erhielt ich von der Zurich den Depotverlauf, welcher auch die Abzüge für KapE.St. und Soli aufzeigt, und unter Anrechnung dieser Abzüge ergab sich ein Minus.

Herr Engel, ein Finanz- und Versicherungsfachmann wusste nicht, dass für die von ihm empfohlene Anlage  auch KapE.St. und Soli abzuführen sind,

denn in seiner Berechnung des Depotverlaus hat er diese nicht angerechnet.

 

Als ein Vergessen kann man das nicht abtun, ein Finanzfachmann muss das wissen.

 

Ich habe einen Anwalt beauftragt, Herr Engel hat aber desen Schreiben nichtmal beantwortet.

 

Ein Jahr später habe ich den Vertrag gekündigt, das Minus im Depotkonto aber nicht bezaht.

Der Rückkaufswert der Versicherung war € 30.073,00

Somit habe ich mit meiner € 30.000 Anlage in 7 Jahren den stattlichen Gewinn  von € 73,-- erzielt,

abzüglich der Anwaltskosten jedoch einen stattlichen Verlust gemacht.

Solche Anlageberater sollten auf den Mond verbannt werden.


Einen Kommentar schreiben